08.-10.09. 

Amitabha-Kurs

mit Lama Kunga Dordsche

 

 

 

 

16.09.

Achtsamkeitsnachmittag

mit Evelyn Hiedell,

14.00 - 18.30 Uhr

 

Karma Chang Chub Choephel Ling

Meditation auf Buddha Amitabha
mit Lama Kunga Dordsche

 


8. September – 10. September 2017

 


Die Meditation auf den Buddha Amitabha ist eine  beliebte  Praxis  des  Vajrayana-Buddhismus,  die  Verstorbenen  gewidmet  wird.  Sie enthält genaue Beschreibungen des Buddhas und seines reinen Bereiches Dewatschän (tibet.  „das  Land  großer  Freude,  in  dem  nicht  einmal  der  Klang  von  Leid  bekannt  ist“).  Durch  die  Rezitation  von  Wunschgebeten  und  Mantren  können  wir  für  Verstorbene und  uns  selbst  eine  Verbindung  zu  diesem  Buddha herstellen, die eine Wiedergeburt in seinem  Bereich  ermöglicht.  Besonders  berührend  ist  das
Marme-Tog-Mönlam, ein Gebet, bei dem eine Kerze in der Hand gehalten wird, als Symbol für die Erfahrungen, die wir in der Meditation von der Essenz unseres  Geistes  gemacht  haben.  Wir  beten  dafür,  dass  dieses  „klare  Licht des Kindes“ eins wird mit dem „klaren Licht der Mutter“, der lichten Grundnatur unseres Geistes, die im Sterben aufscheint. Lama  Kunga  wird   wir eine Tsok-Puja durchführen,  für  die  Ihr  uns  wieder  Namen  von  Verstorbenen  nennen  könnt, auch wenn ihr Tod schon lange zurück liegt.
Buddha Amitabha, gemalt von S.H. Karmapa
Lama Kunga Dordsche hat in Kathmandu an einem traditionellen Drei-Jahres-Rückzug unter der spirituellen Leitung von Thrangu Rinpotsche teilgenommen.  Dieser  setzte  ihn  1998  als  Residentlama  des  Klausurzentrums  der  Karma-Kagyü-Gemeinschaft  in  Halscheid  ein,  wo  er  bereits drei Mal Praktizierende aus Europa und den USA bei der dreijähigen Meditationsklausur in der Karma-Kagyü-Tradition angeleitet hat.
Zurzeit gibt er Meditationskurse und betreut Retreatler während eines weiteren Klausurzyklus, bei dem Kurzzeitretreats ab vier Wochen möglich sind.
Lama Kunga lehrt auch in anderen Meditationszentren, z.B. dem Zentrum des Thrangu Vereins in Köln. Aufgrund seiner natürlichen, herzlichen  Art  und  seiner  Fähigkeit,  auch  schwierige  Meditationsrituale  verständlich und zugänglich zu machen, ist er sehr beliebt.
Weitere  Informationen  zu  Lama  Kunga  Dordsche  und  dem  Retreatzentrum Halscheid unter www.halscheid-retreat.de


Freitag, 8.9.2017
20:00 Uhr – etwa 21.30 Uhr
Samstag,9.9.2017


10:00 Uhr – 12:00 Uhr
15:00 Uhr – 17:00 Uhr


Sonntag, 10.9.2017
10:00 Uhr – 12:00 Uhr  
15:00 Uhr Karma Pakshi Tsok Puja


Kosten: 50,­ Euro (bzw. 40,­ Euro ermäßigt)  
Teilnahme an der Tsok­Puja auf Spendenbasis

Karma Chang Chub Chöphel Ling Friedensstrasse 20 69121 Heidelberg
Tel.: 06221 - 410495 Fax : 06221 - 473285 email : info@kcl-heidelberg.de
Copyright ©2017 kcl-heidelberg.de - Design by Top 10 Binary Options
f